Unser Heimbeirat – Sprachrohr und Diskussionsforum der Senioren

Gemäß der Heimmitwirkungsverordnung wird alle zwei Jahre ein Heimbeirat durch die Bewohner gewählt. Seine Mitgliederzahl orientiert sich an der Anzahl der Bewohner. Der Beirat ist als Bindeglied zwischen den im Seniorenzentrum Emmaus lebenden Menschen und der Leitung des Hauses zu sehen.

So ist es eine seiner Aufgaben, Schwachstellen oder Verbesserungsvorschläge, die zur Optimierung von Pflege und Sozialleistungen dienen, aufzunehmen und an die Leitung weiter zu leiten. Dieser Informationsaustausch findet in regelmäßigen Sitzungen statt. Darüber hinaus besitzt der Beirat ein sogenanntes Mitwirkungs- und Mitspracherecht in Angelegenheiten, die den Alltag im Seniorenzentrum betreffen und wird durch die Leitung über Projekte und interessante Neuigkeiten informiert.

Es ist das gemeinsame Ziel von Heimleitung und Beirat den Bewohnern des Seniorenzentrums Emmaus einen angenehmen und sorgenfreien Leben bieten zu können. Das Wohl und die Zufriedenheit der Bewohner stehen im Mittelpunkt. Deshalb dürfen sich die Bewohner jeder Zeit mit ihren Anliegen an den Heimbeirat wenden. Der Heimbeirat hat immer ein offenes Ohr!

Die Sprechzeiten des Heimbeirates werden nach Vereinbarung getroffen – Termine können über die Verwaltung vereinbart werden.

Der Heimbeirat setzt sich aktuell aus den folgenden Mitgliedern zusammen:

von links: Doris Luckert, Sigrid Bexkens, Elfriede Krause, Martha Haist, Erika Kaltenbach