Geschichte des Hauses

1970 wurde das Sozialwerk Schwarzwald e.V. von Mitgliedern der Freien Christengemeinde Beihingen, einer freikirchlich-evangelischen Gemeinschaft und weiteren Christen aus der Gemeinde mit dem Ziel gegründet, ältere und kranke sowie erholungsbedürftige Menschen zu beherbergen, sie geistlich zu betreuen und zu unterstützen. In den Jahren 1973 – 1974 wurde das Altenheim Emmaus gebaut und zum 01.01.1975 in Betrieb genommen.

Veränderte Bedürfnisse der Bewohner und steigende Nachfrage haben dazu geführt, dass die vorhandenen Gebäude in den Jahren 1993 – 1994 modernisiert, umstrukturiert und erweitert wurden. Im Zuge der Umstrukturierung wurde die Einrichtung umbenannt in Seniorenzentrum Emmaus. Außerdem wurde der Einrichtungsbetrieb vom Verein getrennt und in eine gemeinnützige GmbH umgewandelt.

Im Jahr 2000 wurde eine neue Wohnanlage mit Betreuten Wohnungen gebaut. Diese Wohnanlage erhielt den Namen „Haus Elim“ und wurde am 25.11.2001 eingeweiht. Insgesamt sind dort 11 Ein- und Zweipersonenwohnungen mit einer Größe von 43 bis 54 Quadratmeter, welche rollstuhlgerecht und barrierefrei sind, errichtet worden.

Ab Juni 2000 übernahmen wir das Lebensmittelgeschäft Keck.

Im Jahr 2004 wurden neue Gemeinschaftsräume angebaut, so dass auf jeder Etage gemeinsame Aktivitäten möglich sind. Außerdem wurde im Dachgeschoß ein Wohnbereich für Menschen mit Demenz eingerichtet.

Von 2007 – 2013 wurde mit dem Ziel, attraktive Einzelzimmer zu schaffen, erneut umgebaut und saniert. Durch die Errichtung eines Verbindungsbaues und eines fünften Stockwerkes auf das frühere Wohnheim stehen somit 92 Heimplätze mit einer durchschnittlichen Grundfläche von 16 – 26 qm zur Verfügung.

Außerdem entstanden vier weitere Gemeinschaftsräume, von denen einer als Café Oase genutzt wird. Weitere Maßnahmen waren unter anderem die energetische Sanierung, der Einbau einer Lüftungsanlage in den Fluren und Klimaanlagen in den Gemeinschaftsräumen, die Schaffung von Gemeinschaftsbalkonen sowie umfangreiche Brandschutzmaßnahmen. Heute ist das Seniorenzentrum Emmaus ein Pflegeheim mit Dauer-, Kurzzeit- und Tagespflege, offenem Mittagstisch und Betreutem Wohnen.

Im Oktober 2016 eröffneten wir in den angemieteten Räumlichkeiten im Haus Bethesda eine Tagespflege mit 20 Plätzen. Bereits im August 2019 konnten wir die Plätze der Tagespflege auf 25 erweitern.

   

Ebenfalls im Haus Bethesda befindet sich nun seit November 2018 die Wäscherei und seit Januar 2019 die Küche. Aufgrund der neuen Heimbauverordnung wollen wir so viele Zimmer wie möglich erhalten und haben deshalb diese zwei Bereiche ausgelagert.