Hallo Frühling! (Heiner Hessel)

Hallo Frühling, kommst du bald? Der Winter war so lang und kalt.

Ich sehne mich nach schönem Grün und Blumen, die im Felde blühn.

Schneeglöckchen aus der Erde schaut, der letzte Schnee ist weggetaut.

Wenn Weidekätzchen Knospen treiben, dann wirst du sicher bei uns bleiben.

Und wenn die Vöglein wieder singen wird auch mein Herz vor Freude springen.

Der dicke Pelz hängt nun im Schrank, nun wird es wärmer Gott sei Dank.

Verschlossen sind die Wintersachen, die Kinder singen und sie lachen.

Auch meine Seele taut nun auf; komm, Frühling komm, ich freu‘ mich drauf!

Das waren die Begrüßungsworte von unserem Heimleiter Herr Markus Schübel.

Nach einer kleinen Ansprache und einem Gebet wurde es musikalisch.

Herr Heinz Schlegel eröffnete den Nachmittag, passend zum Thema mit dem Lied, „Tulpen aus Amsterdam.“

Es folgten Lieder wie „Schön war die Zeit“ und „Rot sind die Rosen.“

Die 60 Bewohner und Gäste waren schnell in Stimmung und es wurde auch das Tanzbein geschwungen.

Zu Gassenhauer wie Schätzilein, das Kufstein Lied und„ du kannst nicht immer 17“ sein wurde laut mitgesungen. Fast nach jedem Lied ertönte von einer sehr begeisterten Bewohnerin  ein  „ Juhu „.

Ein Lied jagte das andere. Die Stimmung war sehr ausgelassen.

Der krönende Abschluss war dann noch ein gemeinsames Abendessen und allen gingen glücklich und sicherlich mit jeder Menge Ohrwürmer später zu Bett.