beratung-128

Wird ein Familienangehöriger zunehmend pflegebedürftig oder erkrankt an Demenz, bringt dies oft große Belastungen für die ganze Familie mit sich. Diese Belastung besteht vor allem darin, mit ansehen zu müssen, dass der Betroffene mit der Zeit immer hilfloser wird. Der Verlust der Selbstständigkeit und der geistigen Fähigkeiten ist für alle Beteiligten eine schwere Last. Auf Dauer kann niemand ganz alleine die Aufgaben der Betreuung und Versorgung übernehmen. Es ist ratsam, sich frühzeitig nach Möglichkeiten umzusehen, die entlasten und zu neuen Kräften kommen lassen.

Wenn Sie an unserer Arbeit interessiert sind, laden wir Sie gerne zu einem Informationsgespräch zu ein, bei dem festgestellt wird, wie Ihnen individuell weiter geholfen werden kann. Darüber hinaus stehen wir mit unserem Beratungsangebot unseren Bewohnern und Bewohnerinnen, sowie deren Angehörigen jederzeit zur Verfügung. Haben Sie Behördenangelegenheiten zu erledigen und wissen nicht genau, was zu tun ist, bieten wir Ihnen gerne unsere Unterstützung an.

Zudem veranstalten wir regelmäßig Angehörigennachmittage, bei denen aktuelle und wichtige Themen diskutiert werden und bei denen Sie als Angehörige die Chance nutzen können sich untereinander auszutauschen.

 

NEU: PFLEGEGRADRECHNER

Mit einem Klick auf den Link können Sie kostenlos einen Pflegegrad ermitteln.